Parke dein Auto etwas weiter entfernt von deinem Zielort.

Das kennst du bestimmt auch: Du fährst mit dem Auto zu einem größeren Einkaufszentrum und grast die vorderen Reihen nahe dem Eingang nach einem freien Parkplatz ab. Wenn du Glück hast und eine Lücke findest, stehen die beiden Autos daneben bestimmt so doof, dass das Einparken ein ganz schönes Lenkradgedrehe ist. Egal, immerhin stehst du nicht weit vom Eingang entfernt.

Oder wie wäre es hiermit: Du fährst mit dem Auto in die Stadt, weil du ein bisschen Bummeln willst. Jetzt gibt es nur ein Problem: Wo werde ich das Auto los? Meist bleiben da nur die teuren Bezahlvarianten in einem Parkhaus oder du musst irgendwo einen Parkschein ziehen. In der Innenstadt lassen die sich natürlich einiges kosten. Egal, immerhin bist du jetzt schon mittendrin.

Das sind nur zwei Beispiele für Situationen, in denen unsere Bequemlichkeit uns fest im Griff hat. Dabei könnten wir nicht nur unsere Nerven und unseren Geldbeutel schonen, sondern auch noch unserer Gesundheit etwas Gutes tun, wenn wir das Auto schlichtweg etwas weiter entfernt parken. Keine engen Lücken, keine überteuerten Parkgebühren und die Extrabewegung gibt es gratis obendrauf. Besser geht’s nicht!

Diesen Beitrag gibt es auch in: enEnglish

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>